Unternehmenssuche
Unternehmenslogin

News- und Pressearchiv


Arbeitgeber als Marke - So stärken Sie Ihre Position im Wettbwerb um die besten Köpfe

Die Veranstaltung ging gezielt auf das "Thema Schlüsselfaktor Mensch" ein...

Gut ausgebildete, motivierte und engagierte Mitarbeiter sind im Zeitalter der Wissensgesellschaft zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden. Viele Unternehmen sind gegenwärtig mit der Herausforderung konfrontiert, bestehende Schlüsselarbeitskräfte nachhaltig an das Unternehmen zu binden bzw. leistungsstarke MitarbeiterInnen zu gewinnen.

Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit Duftner&Partner durchgeführt durchgeführt wurde, hatte zum Ziel, strategische Fragen der Unternehmensentwicklung in Hinblick auf den Mitarbeiter als Rückgrat des Unternehmens zu beleuchten. Der Mitarbeiter ist ein maßgeblicher Faktor im Wettbewerb des Unternehmens.

Dr. Gabriele Kössler  ging in ihrem Vortrag "Wie will das Unternehmen bei potentiellen und gegenwärtigen Mitarbeitern gesehen werden?" auf das Konzept von Employer Branding ein. Dieses ist ein ganzheitlich auf die strategische Ausrichtung des Unternehmens beruhendes Konzept, welches auf die Entwicklung einer starken nach innen und nach außen wirkenden Arbeitgebermarke abzielt. Als kritischer Erfolgsfaktor gilt hier, dass neben der Klarheit in Bezug auf die Positionierung und strategischen Ausrichtung des Unternehmens, das "gewünschte Image" auch wirklich im Unternehmen "gelebt" wird.

Mag. Sylvia Gafgo  sieht den Mitarbeiter als Botschafter der Marke. Sie geht in ihrem Referat "Welche Methoden können uns bei der Personalarbeit unterstützen?" darauf ein, dass es im Kampf um die Talente nicht nur um die "High Potentials", sondern auch um die "Right Potentials" geht. Ihre Erfahrung zeigt, dass besonders im Tiroler KMU-Umfeld die Auseinandersetzung mit Personalentwicklungsmaßnahmen und die Beschäftigung mit Wertemanagement im Unternehmen zunimmt, sowie ein Wandel in der Feedback-Kultur erkennbar ist.

Die Sparkasse Kitzbuehel war in den letzten Jahren vier Mal unter "Österreichs besten Arbeitgebern". Die Auszeichnung wird vom Great Place to Work-Institute vergeben. Dr. Robert Moser  berichtet über die Kultur im Unternehmen und die Maßnahmen, die gesetzt werden, um die Kreativität und Individualität der Mitarbeiter zu fördern. "Management by Divergent Thinking" bedeutet, Innovationen zu leben. Dies gelingt dadurch, dass "anders denken dürfen", "anders denken wollen" und "anders denken können" in der Bank gewünscht, forciert und gelebt wird.

 

 

Downloads

Dr. Gabriele Kössler (Geschäftsführerin Kössler & Partner OG Personalentwicklung)

"Employer Brand - Wie sill das Unternehmen bei potentiellen und gegenwärtigen Mitarbeitern gesehen werden?"

Mag. Sylvia Gafgo (Geschäftsführerin Gafgo Personalentwicklung)

"Welche Methoden können uns bei der Personalarbeit unterstützen?"

Dr. Robert Moser (Vorstand Sparkasse Kitzbühel)

"Management by Divergent Thinking"

Mag. Johanna Bernhardt (Bereichsleiterin Förderprogramme der Tiroler Zukunftsstiftung)

"Lassen Sie sich fördern - Die Kooperationsförderung der Tiroler Zukunftsstiftung"

 


Zur Übersicht aller aktueller Meldungen

NEWS UND PRESSE

Momentan sind keine Projektstände verfügbar.
Zum News- und Pressearchiv

VERANSTALTUNGEN

Momentan sind keine Veranstaltungen vorhanden.
Zum Veranstaltungsarchiv
 
Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Regionalfonds im
Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IV A