Unternehmenssuche
Unternehmenslogin

Veranstaltungsarchiv

22. Oktober 2009, Innsbruck , 9:00 bis 17:00 Uhr
IT-Kongress Datensicherheit am BFI Tirol

Es treffen sich namhafte Experten aus dem deutschsprachigen Raum zum IT-Kongress Datensicherheit des BFI Tirol.

Top-Experten werden beim IT-Kongress Datensicherheit Unternehmern und IT-Verantwortlichen wertvolles Wissen weitergeben, wie sie Daten - und damit auch ihr Unternehmen und seine Werte - sichern können.

Dabei werden technische, rechtliche und psychologische Aspekte von Gefahren, die mit einem Datenverlust für Unternehmen verbunden sind, praxisnah behandelt.

PROGRAMM

8:30   Uhr:  Check-in
9:00   Uhr:  Begrüßung durch Mag. Anja Tagwerker (BFI Tirol)
9:05   Uhr:  Gefahren der Web 2.0 Generation, Hassan Marzouk (Finjan Software)
10:00 Uhr:  Zivil- und strafrechtliche Rahmenbedingungen – Umsetzbarkeit in der Praxis,
                     Mag. Dr. Franz Pegger   (Sozietät Greiter Pegger Kofler & Partner)
11:00 Uhr:  Kaffeepause
11:30 Uhr:  Mitarbeiter als Gefahrenpotenzial
                     Dr. Thomas Müller (Kriminalpsychologe, Profiler und Buchautor)
12:30 Uhr:  Mittagessen
14:00 Uhr:  Gefahren drahtloser Netze – Live-Demonstration eines Angriffs
                     Prof. (FH) DI Markus Zeilinger (FH   Oberösterreich Hagenberg)
15:00 Uhr:  IT-Security in Österreich 2008 – Studie des Austrian Security Forum
                     Ing. Peter Rogy (Schoeller Network Control)
15:30 Uhr:  Wann sich IT-Sicherheit bezahlt macht – Sicherheit als geschäftskritischer Faktor
                     Mirco Rohr (Kaspersky Lab)
16:30 Uhr:  Get Together

Sichern Sie sich einen der begehrten Plätze beim IT-Kongress Datensicherheit!
 

Nähere Information erhalten Sie auf der Website des BFI und bei Herr Romeo Domic, Tel.: 0512/56 20 58-15, Anmeldung via Email.


 


Zur Übersicht aller aktueller Meldungen

NEWS UND PRESSE

Momentan sind keine Projektstände verfügbar.
Zum News- und Pressearchiv

VERANSTALTUNGEN

Momentan sind keine Veranstaltungen vorhanden.
Zum Veranstaltungsarchiv
 
Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Regionalfonds im
Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IV A